Weiterbildung für Lehrpersonen


Kurs "Schweizer Stromproduktion 2019"

Einiges wird sich in Zukunft verändern in der Schweizer Energiebranche. Kernkraftwerke erzeugen aktuell 33 Prozent des Schweizer Stroms. Gemäss der Energiestrategie 2050 sollen bestehende Kernkraftwerke am Ende ihrer Lebensdauer abgeschaltet und nicht durch neue ersetzt werden. Zusätzlich zum zukünftigen Wegfall der Kernenergie muss die Branche auch einen steigenden Stromverbrauch bewältigen. Mit welchen Energieträgern kann diese Stromlücke geschlossen werden? Welche Herausforderungen müssen die Stromproduzenten bereits heute meistern?

 

Der Kurs "Schweizer Stromproduktion" findet vom 15. bis 18. Juli 2019 statt. Die Exkursionsrundreise gibt einen Überblick über die aktuelle Stromlandschaft und Stromerzeugung. Neben der Fotovoltaik-Anlage Mont Soleil und den Windkraftwerken Juvent besuchen die Kursteilnehmenden eine Biogas-Anlage. Spannendes gibt es auch bei den fachkundigen Führungen im Pumpspeicherkraftwerk Grimsel oder im Felslabor Mont-Terri zu entdecken. Das Felslabor Mont Terri in St-Ursanne zählt zu den weltweit führenden geologischen Labors zur Erforschung von Tongesteinen, speziell von Opalinuston. Auch auf dem Programm: individuelle Führungen im Kernkraftwerk Gösgen, in der Swissgrid-Netzleitstelle und im Zwischenlager für radioaktive Abfälle ZWILAG. Zusätzlich erfahren die Teilnehmenden Wissenswertes über die Schweizer Geothermie-Projekte in einer Expertendiskussion.

 

Die Kosten der Rundreise werden bis auf die An- und Abreise vom Veranstalter übernommen. Ein französischsprachiger Kurs findet vom 8. bis 11. Juli 2019 statt.

 

Die Voranzeige und weitere Informationen erhalten Sie unter der Gratis-Tel. 0800 844 822 oder www.kkg.ch

Bisherige Teilnehmende über den Kurs:

"Meine Erwartungen wurden übertroffen. Mit dem neu gewonnen Hintergrundwissen kann ich das Thema Stromproduktion nun viel differenzierter beurteilen. Der Kurs war von A bis Z perfekt organisiert, spannend und extrem informativ. Zusätzlich konnten wir Anlagen und Orte besichtigen, die man bei öffentlichen Führungen nicht besuchen kann. Am meisten hat mich das Felslabor Mont-Terri beeindruckt. Mein Horizont hat sich erweitert, merci!"

 

"Der Kurs deckt ein weites Spektrum der Schweizer Stromproduktion ab. Das viertägige Programm war kurzweilig, kompakt und gespickt mit vielfältigen Eindrücken. Für den Unterricht konnte ich Fotos machen, Anschauungsmaterial sammeln und nehme viel Wissen über mir bisher unbekannte Fakten mit. Komplexe Zusammenhänge wurden bei den Besichtigungen vor Ort verständlich dargestellt. Die Sachkompetenz und Offenheit der Experten hat mich sehr beeindruckt, selbst beim Essen konnte man noch interessante Gespräche mit ihnen führen. Bin froh, dass ich den Kurs besuchen durfte, macht unbedingt weiter so!"

NEWSLETTER
NEWSLETTER